Begrüßungsläuten für
Neugeborene

Bestimmt haben Sie es auch schon einmal gehört. Um 12 Uhr läuten die Glocken 5 Minuten lang. Dann drei Minuten Stille. Und noch einmal 5 Minuten Läuten. Die Glocken zeigen der Gemeinde an, dass ein Gemeindemitglied gestorben ist. Nun wurden wir angefragt von einer zugezogenen Familie, ob es hier kein Begrüßungsgeläut für Neugeborene gibt. Nein, leider nicht.

Aber warum eigentlich nicht… und so haben wir im Kirchengemeinderat unsere Läuteordnung erweitert.

Wenn Sie Pastorin Gogolin oder im Kirchenbüro nach der Geburt Ihres Kindes anrufen, dann vereinbaren wir einen Tag, an dem wir 5 Minuten läuten- um 9.15 Uhr. Alle, die die Glocken dann hören, können sich mitfreuen: „Uns ist ein Kind geboren.“ Die Glocken lassen so die gute Botschaft in die Welt schallen: Anfang und Ende stehen in Gottes Hand. Mit Gott ist neues Leben möglich.

Unsere Pastorin besucht Sie auch gerne, um Ihr neugeborenes Kind zu segnen.